Achtsames Schreiben – die Wortwahl

Was ist die Basis, die Grundlage von „Achtsames Schreiben“?

Grundsätzlich darf man beim Schreiben ein möglichst neutraler Beobachter einer Situation sein. Emotion darf achtsam eingesetzt sein. Dabei helfen verschiedene Meditationstechniken und Achtsamkeitsübungen. Dadurch kann man sich vor dem Schreiben in einen meditativen Zustand begeben.

Alles andere entwickelt sich daraus, z.B. auch die Wortwahl …

Worte wie „Mitleid“ und „Leidenschaft“ sind fester Bestandteil unseres Wortschatzes. Es darf uns aber auch bewusst sein, dass „Leid“ in diesen Worten steckt (man leidet mit, man schafft Leid). Nicht achtsam verwendet, kann hier auch das Leid (mit)manifestiert werden. Man darf auch neue Worte finden …

No comments

Comments are closed.