Eine heftige Zeit … und wie es weitergeht

Eine heftige Zeit

Ich erlebe eine sehr heftige Zeit … und ich schreibe meine Erfahrungen nieder, teile sie auch, weil es möglicherweise Menschen gibt, denen es ähnlich geht … die aktuell im gleichen Feld sind.

Rund um dem 10. Dezember habe ich begonnen, Dinge anders zu empfinden als davor. Das passiert mir nicht das erste Mal. Dieses Mal ist es allerdings eine noch tiefere Erfahrung.

Das DAVOR – also vor dem 10. Dezember – war eine turbulente Phase … nach unserer Rückkehr aus Griechenland habe ich einen Platz gesucht, ich war im Nirgendwo und ich habe mit aller Kraft versucht, etwas aufzubauen. Bewusst und Achtsam war ich dabei nicht immer. Ich habe alte Rollen angenommen und viel an Kontakt zu meiner Wahren Umwelt verloren.

Klick …

NUN bin noch sensibler meiner Umwelt gegenüber geworden, spüre sie noch klarer, BIN klarer. Mein Energie- und Lichtsystem hat sich rebootet und die Kanäle reinigen sich … es war nicht geplant … es sollte gerade jetzt SEIN, die Tickets für solch eine Reise sind schon lange ausgestellt und wenn es denn sein soll, bekommen wir sie in die Hand gedrückt.

Dinge, die ich bereits in meinem Buch „Felix‘ Bewusster Weg“ als Erfahrungen beschrieben habe, kommen nochmals, aus neuer Sichtweise, in noch höherer Intensität.

Ich habe eine ReAktion erhalten.

Blicke ich auf mein Bücherregal, frage ich mich: „Was soll ich hier noch lesen?“, blicke ich auf meine Musiksammlung, frage ich mich: „Was soll ich davon noch hören?“, blicke ich in die Speisekammer/den Eiskasten: „Was soll ich davon noch essen?“

Ich habe das Interesse an diesen Dingen verloren, ich lege Bücher nach den ersten Seiten wieder weg, ich drehe die Musik immer wieder ab, sobald jemand zu singen beginnt (sofern es keine Mantren sind). Ich esse aus Gewohnheit, nicht aus Hunger.

Ich lese meine eigenen Artikel, blicke auf meine Homepage und frage mich: „Wer hat das eigentlich geschrieben und warum/wozu eigentlich?“ … ich logge mich auf Facebook ein, lese all die schlauen Postings – inkl. der meinen: „Wozu das Ganze…Wortfetzen in einem Schwarzen Loch?

Blicke ich dabei längere Zeit auf den Computerbildschirm, das Tablett, das Smartphone bzw. versuche ich dabei etwas zu tippen, wird mir übel und schwindelig.

Bleibe ich nicht ganz bei mir, meinem Sein und Tun, kommen Rücken- und Gelenkschmerzen … das Rauschen in meinen Ohren ist gerade nicht zu überhören und ich sehe noch unklarer. Die Brille ist inzwischen mein ständiger Begleiter, um überhaupt noch etwas lesen zu können.

Auch wecken die meisten Gespräche zwischen Menschen in mir kaum Interesse … noch weniger als es davor schon so war. „Was ist so interessant daran, von Vergangenem zu berichten, was man so alles erreicht hat und was man so im nächsten Jahr plant?“. Mich interessierst DU, nicht dein Ego: „Wie geht es DIR gerade JETZT, was empfindest du? … und zwar wirklich! Ohne Ausflüchte, Höflichkeiten, Schauspielerei. Denn ich kann spüren, wie es dir geht!

Aus vielen Gründen halte ich mich zurzeit lieber in und mit Flora und Fauna auf.

Übt er sich nun in Selbstmitleid, der Wolfgang? Aber Nein, er spürt nur ganz bewusst und so wertfrei als möglich, was gerade so in seinem Feld „abgeht“.

***

Puh … ja, eine heftige Zeit … die „Experten“ haben ein Wort parat, es heisst „Energieanhebung“. Ich surfe jetzt auf der nächsten Ebene … und es gibt da auch kein Zurück …

… wunderbar … ja, das ist stimmig. Aber wie zum … soll ich damit in der „Welt da Draussen“, nein eher „Da Unten“ zurechtkommen?

Ja, auch DAS habe ich in „Felix‘ Bewusster Weg“ ausführlich beschrieben und jetzt darf ich SELBST wieder einmal neu praktizieren und die nächsten Erfahrungen machen … ich hatte ja eine Fortsetzung des Buches versprochen, auch noch einmal während meiner letzten Lesung (VOR dem 10. Dezember!), mit myMorawa, dem Verlag, als Zeugen vor Ort – der das steht jetzt auch noch in der Pressemitteilung der Nachbetrachtung … schwupps … und nun ist alles manifestiert … live … real-time, real-life …

So läuft das nun mal auf dem Bewussten Weg!

Nun … bis zur Wintersonnenwende habe ich mich einmal in die ganze Situation hineingespürt und dann die längste Nacht, begleitet von meiner wunderbaren Herzenspartnerin Michaela Ejana, für ein Ritual genutzt … für die Frage, was denn nun so kommen darf in meinem Leben.

Ich habe dazu die Alten Meister in meine Gegenwart eingeladen …

… und es kam „Pallas Athene„, die Meisterin der kraftvollen Lebensführung!

Sie steht für SelbstBEWUSSTSein!

Ha, klar! Wer und was denn grad sonst? *LoL*

Sie sagt: „Du hast alles was du brauchst, um die Kraft deiner Mitte zu leben und glücklich zu sein. Vertraue Dir! Nutze deine Fähigkeiten. Nutze die klare Kraft deiner Unterscheidung„.

Sie sagt auch: „Sei da, stell dich den Dingen, die dir begegnen und entscheide AUS DIR HERAUS, was zu tun ist!

Es geht also um mich SELBST! Nicht reden … viel mehr TUN und SEIN, aus mir heraus … und zwar ganz bewusst. Ich darf mich in meinen Schöpfungsraum begeben (Bei Fragen zum „Was und Wie jetzt – Schöpfungsraum“ freue ich mich auf deine persönliche Kontaktaufnahme) und schöpfen … Matrix under Construction … steht auch grad so schön auf meiner FB-Seite …

… und es geht um Kraft … die darf ich jetzt mal sammeln, auf mich schauen … fern ab von Computern und Plänen – dafür in der Natur, verbunden mit Erde, Feuer, Wasser und Luft – um das 5. Element, das SEIN, bewusst und immer wieder neu zu entdecken und zu leben, jene Dinge zu entdecken und zu leben, die jetzt gerade anstehen.

Ich trage alles in mir, was ich brauche! Ich darf darauf vertrauen und TUN!

Es beginnt in UNS!

Ich wünsche dir viel Freude auf DEINEM Bewussten Weg!

#bewusstmachen
#aufmerksammachen
#felix
#claudius
#derbewussteweg

 

Titelbild von Filip Kominik – Unsplash. Thank you!

No comments

Comments are closed.