Lebensenergie als Essenz

Diese Botschaft habe ich bereits vor einiger Zeit erhalten.

Sie betrifft unmittelbar mein eigenes Tun, auch deswegen hat für mich vor einigen Monaten ein neuer Weg begonnen.

Gestern ist die Botschaft wieder aktuell geworden, als ich ein Interview mit Dr. Rüdiger Dahlke verfolgt habe.

Die Intuition zu schreiben ist nun da …

In diesem Interview kam auch das Image-Problem der sog. „Eso-Szene“ und die monetären und kommerziellen Triebfedern im Gesundheitsbereich zur Sprache, z.B. das Trademarking von Werkzeugen, die das Wohlbefinden steigern können, oder doch eher „zur Steigerung des Wertes des Werkzeuges selbst„.

Nun …

* … die Lebensenergie – Chi/Ki/Prana/Heiliger Geist/Ashe/Odem (es gibt viele Namen) – sie ist allgegenwärtig, wertfrei und sie ist frei verfügbar *

Nur … wird diese Lebensenergie von uns in buntes, immer wieder andersfarbiges Papier gewickelt (* dieses Bild habe ich erhalten *) und es wird versucht, die Energie in dieser Form und unter oft anderem Namen anzupreisen – mit den Werkzeugen des Aussen, der Konsumgesellschaft.

Wenn betroffene Menschen nun nach Alternativen zur Steigerung des eigenen Wohlbefinden suchen, werden sie durch diese Verpackungen oft geblendet und zusehends verwirrt (auch weil das Unterbewusste/das Innen bereits aufschreit, es erspürt die Essenz … aber es findet kein Gehör … die Ratio dominiert unsere Gesellschaft).

Aber …

* … es darf um die Essenz gehen – um die Lebensenergie in ihrer reinen Form. Sie ist wertfrei und grundlos und für alle verfügbar. *

Diese Botschaft hat in den letzten Monaten einiges in mir ausgelöst. Seit ich Meditation und Achtsamkeit für meinen eigenen Weg und als Werkzeug zur Unterstüzung anderer Menschen entdeckt habe – Meditation und Achtsamkeit als direkter Zugang zur Quelle des Seins – sehe ich die „Eso-Szene“ bzw. die „Energetiker-Szene“ – das Kollektiv, weniger den Einzelnen – mit etwas anderen Augen. Zu wenig wird auf die Lebensenergie, die Essenz, selbst eingegangen … zu sehr geht es um Verpackung, um das „Drumherum“ … die Verpackung verkauft das Wohlbefinden. Die Werkzeuge des Aussen decken das Innen zu.

Der Mensch, der nach Alternativen sucht, ist dann oft überfordert. Was ist nun das „Richtige“? Es fehlt Greifbares. Es fehlt das, nachdem das Unterbewusste schon längst ruft …

… oft folgt dann die Rückkehr zu einem scheinbar einfacheren Weg – besser ein Symptom des Unwohlseins verschwindet kurzfristig, als gar nicht. Von den Ursachen gar nicht zu sprechen … die bleiben im Verborgenen (im Innen).

Mein Weg hat mich nun zu meinem eigenen Ansatz einer Intuitiven Energiearbeit geführt und zur Heilmeditation – es Ergebnis einer intuitiven, persönlichen Neuausrichtung … hin zur Essenz. Basis ist zuerst die Lebens- und Herzensenergie, sie weist uns den Weg, durch Innenschau. Intuitiv lasse ich mich – in Abstimmung mit dem/der Nehmenden – leiten. Wertfrei – offen und im Vertrauen für das, was kommt.

* Wir dürfen die Essenz wiederentdeckten … wir werden erwartet <3 *

… und wir dürfen achtsam sein in unserem Tun … und unser eigenes Trademark sein …

Wolfgang * Maranius*

No comments

Comments are closed.