Heilmeditation

Fotoquelle: unsplash/Dingzeyu Li

Über die Selbstverantwortung in die Selbstheilung …

Es gibt viele verschiedene Techniken in Energie-/Licht- und Heilarbeit. Sie alle haben eines gemeinsam, sie haben eine Basis – die Universelle Lebensenergie (die Liebe in ihrer ursprünglichen Form), mit der hier gearbeitet wird … die durch „uns“ (unseren Ätherischen Körper, der sich über den Physischen Körper stülpt) fliesst. In der Energie- und Heilarbeit wird „in diesem“ Ätherischen Körper (oder auch Energiekörper) gearbeitet, es werden Blockaden gelöst, es wird ein Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele geschaffen (bei der Lichtarbeit wird im Lichtkörper gearbeitet, der noch eine Schicht höher liegt). Hierbei unterstützt uns ein/e Gebende/r (der/die Energethiker/in) als Kanal der Universellen Lebensenergie.

In der Heilmeditation agieren wir auf der Ebene des Bewusstseins (das sich wieder in – je nach Lehre – 7 bis 9 Schichten aufteilt). Schmerz, Probleme, Lebenssituationen werden nicht bewertet, sie werden neutral betrachtet (damit bewusst begriffen) und dann losgelassen. Man blickt damit hinter das Symptom (den Schmerz, eine Situation) und macht sich die Ursache eines Unwohlseins bewusst (ein Ungleichgewicht in der Ganzheit von Körper, Geist und Seele). Man darf ins Vertrauen kommen und sich von der Universellen Lebensenergie leiten lassen – man erreicht mit Heilmeditation die Quelle des UnwohlSEINs und aktiviert bewusst Selbstheilung – in Achtsamkeit.

Ein Beispiel – du spürst Zahnschmerzen.

Während einer Energiebehandlung legt dir der Gebende (der Energethiker) z.B. die Hände im Abstand von einigen Zentimetern (im Ätherkörper) auf die entsprechende Stelle und ggf. danach noch auf andere (Äther)Körperstellen, wenn Zusammenhänge zu erspüren sind. Unterstützt wird z.B. noch mit Musik, Farb-Empfindungen und Gerüchen. Damit werden etwaige Blockaden ganzheitlich aufgelöst und damit auch die Ursache für den Zahnschmerz. Der Gebende wird auch noch die Ursache mit dir besprechen und präventive Massnahmen, damit du solchen Schmerz-Situationen vorbeugen kannst.

Bei einer Heilmeditation entschliesst du dich gemeinsam mit dem Gebenden (Meditationslehrer) zu einer Meditationstechnik, z.B. dem Body Scan/Schmerz Meditation. Gemeinsam spürt ihr euch in den Bereich der Schmerzen ein – der Meditationslehrer spürt sich in die Situation ein und leitet an. Du folgst der Anleitung – ganz bewusst nähert ihr euch dem Schmerz-Zentrum und spürt euch – begleitet von einer Atem-Technik – in den Schmerz ein, „schaut hinter den Schmerz“, anerkennt den Schmerz als ein Signal, dass euch unterstützen möchte. Dann lasst ihr den Schmerz los (dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, atmet ihn z.B. aus dem Schmerz-Zentrum). Danach scannt ihr gemeinsam durch weitere Körperregionen, achtet auf Signale. Durch die bewusste BeAchtung des eigenen Körpers – durch die Achtsamkeit, die du deinem eigenen Körper entgegenbringst – aktivierst du Selbstheilung. Diese Methode hilft dir dabei, selbst aus der Position eines neutralen Beobachters heraus, Veränderung zu bewirken. Der Gebende begleitet dich bei diesem Prozess.

Heilmeditation führt uns direkt an die Quelle – zu uns selbst!

Ein Ziel beider Methoden (Energiearbeit/Heilmeditation) ist – neben der Bewusstmachung von Ganzheit und Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele (keines ohne das andere) – die Nachhaltigkeit und auch die Vorbeugung. Gesundheit ist der natürliche Zustand unseres Seins, nicht ein „Ziel“. Krankheit und Unwohlsein sind Signale, die auf ein Ungleichgewicht hinweisen (all das lässt sich übrigens auch ganz wunderbar auf Lebenssituationen umlegen).

 

Lass mich an dieser Stelle auch auf den Begriff Heilung/Gesundheit eingehen (klicke einfach auf die Musikdatei, die benötigst dazu eine Tonausgabe):

 

Anmerkung: die Methode der Heilmeditation (ich nenne sie auch „Transformational Healing“) ersetzt keine Behandlung eines physischen Schmerzes (z.B. infolge einer Verbrennung oder eines Knochenbruches), eines physischen körperlichen Problems. Du bist herzlich eingeladen, hier die entsprechenden Fachleute/Ärzte aufzusuchen (siehe dazu auch mein Impressum bzw. die Ethik in meinem Tun: hier).

Der Gebende (Meditationslehrer) – in diesem Falle Ich (bzw. wir, siehe dazu die weiter unten angeführte Information) – unterstützt in der Heilmeditation (eine Sitzung dauert zw. 30 – 90 Minuten – für Einzelpersonen und kleine Gruppen) auf folgende Weise:

  1. Wir führen ein Vorgespräch
  2. Ich leite die Meditation an
  3. Wir meditieren gemeinsam und ich sorge für einen Wohlfühlraum, damit für dein Wohlbefinden (ich halte die Energieschwingung hoch)
  4. Es gibt ein „Sharing“ (ein wertfreier Austausch der Erfahrungen) und ein Nachgespräch (hier versorge ich dich gerne mit Erfahrungen und Tipps)

Im Rahmen des Vorgespräches vereinbaren wir gemeinsam die Heilmeditationstechnik.

Ich durfte in den letzten Jahren viele Techniken kennenlernen und einige auch selbst entwickeln. Chakra Sound/Chakra Breathing, Tonglen (eine Tibetische Herzensmeditation), Body Scan (bewusste und achtsame  – nicht-physische – Betrachtung des gesamten Körpers), Osho Mandala Meditation (teils bewegte Mediationstechnik zur ganzheitlichen Betrachtung von Körper/Geist/Seele), Atem-Techniken, Chanting (gemeinsamer Mantra-Gesang) oder auch mit der wunderbaren Technik der Energetischen Aufrichtung der Lichtsäule (Wirbelsäule und Becken).

Es ist auch eine Verbindung mehrere Techniken möglich bzw. der Ergänzung durch eine Affirmation (ein positiver Glaubenssatz). Wir werden während der Sitzung von Farben, Tönen und Gerüchen (als „Verbindung zum Verstand„) und auf Wunsch und nach Bedarf von wunderbaren Kristall-Energien begleitet.

Wenn situationsbedingt angebracht und von beiden Seiten vereinbart kann Heilmeditation mit Techniken aus der Energiearbeit verbunden werden (damit wird wieder auf den Äther-/Energiekörper des Menschen eingegangen) – z.B. auf Basis von Prana Healing und Reiki.

Ich kann ganz kurzfristig auf Klientenwunsch – nach einem Vorgespräch, einem ersten Hineinspüren und beiderseitigem Einverständnis – auf individuelle Bedürfnisse eingehen und unterstützen.

Aktuelle Preise (Beispiele als Anhaltspunkte) für Heilmeditationen findest du: hier

Die Sitzung kann in Praxisräumlichkeiten in Linz und Ottensheim, in deiner vertrauten Umgebung (ich bin im Umkreis von ca. 30 km rund um Linz mobil bzw. gegen Übernahme der Fahrtkosten auch über grössere Entfernungen) bzw. es sind auch Fernsitzung über Skype und Sofengo möglich.

Für weitere Fragen und Terminvereinbarungen bitte ich um deine Kontaktaufnahme unter: info@wolfgang-lugmayr.net bzw. +43 699 1 920 15 88

Download des Flyershier

Heilmeditation auf SofengoInformationen

Auf Wunsch kann die Heilmeditation auch gemeinsam von meiner Frau Michaela Ejana und mir durchgeführt werden – männliche und weibliche Energie im Einklang und im Ausgleich. Lass uns diese wunderschöne Erfahrung gemeinsam machen.

Ejana und Maranius

 

Ich freue mich auf DICH!

Wir freuen uns auf DICH!

 

Wolfgang Maranius Lugmayr ist Dipl. Meditations-/Achtsamkeitslehrer, Humanenergethiker, Spiritueller Begleiter, Trainer und ausgebildeter Krankenpfleger.