Bewusste Selbstverantwortung – Dein System des Lebens

System des Lebens

Stell dir vor, du lebst in einem Raum … du fühlst dich nicht wohl und veränderst. Du renovierst den Raum, du gibst ihm neue Farbe, neue Vorhänge, neue Möbel. Du dichtest die Fenster ab, weil es immer gezogen hat. Du hast dabei eventuell Hilfe von Handwerkern, von Experten.

Nun lebst du weiter in diesem Raum … du fühlst dich eine Zeitlang wohler … dann veränderst du wieder … und langsam, ganz langsam, merkst du, wie dein Raum absinkt … als Teil des gesamten Hauses, in dem dein Raum ist. Das Haus wurde auf Sand gebaut und nun versinkt es.

Dein Raum bildet mit deinem Haus und dem Fundament, auf dem es gebaut ist, eine Einheit. So kannst du auch dein System des Lebens begreifen, dein System aus Körper, Geist und Seele – keines ohne das andere.

 

Du spürst einen lokalen Schmerz, ein Unwohlsein, eine Krankheit, du bist mit einer Situation unzufrieden.

Was tust du nun?

Also … ich bin bis vor wenigen Jahren zum Arzt gegangen, damit er mir hilft, etwas gegen den Schmerz zu tun, die Krankheit. Als ich die Grenzen der Schulmedizin bemerkte, ging ich zum Energetiker, wieder um Hilfe zu finden, für den Schmerz, die Krankheit, das Unwohlsein, die Traurigkeit. Auch für die Unzufriedenheit in Situationen erwartete ich mir Hilfe von Experten auf ihren jeweiligen Gebieten. Es half, wenn auch nie nachhaltig.

Einen ganzheitlichen, nachhaltigen Ansatz fand ich im Aussen nie.

Ich tat etwas für den Körper oder für den Geist, gelegentlich übte ich mich im Gebet oder in Meditation für die Seele, stellte eine Verbindung mit dem Geist her. Dann blieb der Körper auf der Strecke. Ich meditierte, doch meine Knie schmerzten dabei, weil mein Gewicht im Lotussitz darauf drückte. Ich renovierte, ich erneuerte einen Teil meines Systems. Ich behob Symptome, schaute aber nicht auf die Ursachen.

Ich hörte nicht darauf, was meine Intuition und mein Herz mir immer wieder signalisierten. Die Experten, die Ärzte und Energetiker hatten andere Ratschläge … für die Symptome … solche, die für einen Teil des Systems wunderbar passten, aber im Bezug auf die Ganzheitlichkeit an ihre Grenzen gestossen sind. Nur ich selbst kenne alle Zusammenhänge.

Kommen wir zurück zum Raum, schliessen wir den Kreis. Der Handwerker renoviert den Raum, führt einen Auftrag aus. Doch liegt es liegt an mir, den Raum zu verlassen, das Haus und sein Fundament zu erkunden.

Das Tor, das dir den Blick auf die Ganzheitlichkeit öffnet ist Selbstverantwortung, verbunden mit Selbstvertrauen und gefolgt von permanenter Selbstbetrachtung. Mein Lebens-System teilt mir mit, was ich brauche. Nur ich selbst kenne meine Ganzheitlichkeit, nur mein Inneres Selbst weiss, wie ich mein Lebens-System im Ausgleich halte. Es aktiviert die Selbstheilung.

Ich darf zuhören, ich darf spüren, ich darf begreifen und ich darf tun.

Soll ich auf Hilfe aus dem Aussen verzichten? Nein, es hat seine Relevanz … als Werkzeug, als Unterstützung, achtsam und bewusst, aber nie als Antrieb für mein Sein.

Es beginnt in mir! Es beginnt in dir!

Wolfgang Maranius

Der Zweck heiligt die Mittel

Fotoquellen: Nolan Issac, Ashley Batz/Unsplash – Thank you!

 

Wolfgang LugmayrWolfgang Lugmayr ist Autor von „Felix‘ Bewusster Weg – Ein Sachbuch mit Geschichte und Betriebsanleitung„, erschienen bei myMorawa, Paperback ISBN 978-3-99057-753-0, Hardcover ISBN 978-3-99057-754-7, erhätlich bei Morawa Online, in Morawa Buchhandlungen, bei Tredition, Thalia, Amazon und in der Buchhandlung deines Vertrauens.

No comments

Comments are closed.