demenz

Demenz – Begleitung im „Innen“

Demenz spürt sich in meinem Tun wie eine radikale Massnahme des Unterbewussten an, um aus festgefahrenen Mustern und Rollen auszubrechen.

Der demente Mensch spürt sich in meinem Empfinden glücklich an, angekommen, bei sich selbst, im Hier und Jetzt. Der demente Mensch lebt den Moment, erfüllt sich in einer eigenen Realität Wünsche und Träume, die er sich bisher nicht erfüllt hat. Deswegen kann der demente Mensch auch aggressiv reagieren und wird „nicht zurück wollen“, wenn man ihn aus „seiner Realität“ reissen möchte.

Für diesen Menschen darf man einfach DA sein – als Hilfe für das „Leben im Aussen“ (bei den täglichen, physischen Abläufen) und als Unterstützung und Begleitung mit sanften Methoden aus der Licht-/Energiearbeit bzw. der Heilmeditation (z.B. Herzensatmung/Tonglen, 5-Elemente-Meditation, Leicht-bewegte Meditationen) – im „Innen“.

Helfen im Aussen – Begleiten im Innen …

Gerne teile ich hier noch eine Botschaft, die ich vor einiger Zeit erhalten habe: Der Meditierende sucht nach jenem Zustand, den der demente Mensch bereits erreicht hat.

Für weitere Fragen, freue ich mich auf deine Kontaktaufnahme.

herz2