demenz

Demenz – Begleitung im „Innen“

Demenz spürt sich in meinem Tun wie eine radikale Massnahme des Unterbewussten an, um aus festgefahrenen Mustern und Rollen auszubrechen.

Der demente Mensch spürt sich in meinem Empfinden glücklich an, angekommen, bei sich selbst, im Hier und Jetzt. Der demente Mensch lebt den Moment, erfüllt sich in einer eigenen Realität Wünsche und Träume, die er sich bisher nicht erfüllt hat. Deswegen kann der demente Mensch auch aggressiv reagieren und wird „nicht zurück wollen“, wenn man ihn aus „seiner Realität“ reissen möchte.

Der Demente Mensch ist in seiner Seele angekommen!

Für diesen Menschen darf man einfach DA sein – als Hilfe für das „Leben im Aussen“ (bei den täglichen, physischen Abläufen) und als Unterstützung und Begleitung mit sanften Methoden aus der Licht-/Energiearbeit bzw. der Heilmeditation (z.B. Herzensatmung/Tonglen, 5-Elemente-Meditation, Leicht-bewegte Meditationen) – im „Innen“.

Ergänzung im November 2017:

Der Zustand der Demenz steht unmittelbar mit unserer Seele in Verbindung. Demenz zu einer Krankheit zu machen und ausschliesslich mit den Werkzeugen der Schulmedizin zu „behandeln“, wird in eine Sackgasse führen. Demenz mit den Werkzeugen des Verstandes gegenüberzutreten, wird in eine Sackgasse führen. Auch das eigene Ego steht dabei nur im Wege.

Demenz ist ein sehr bewusster Zustand, ähnlich der Meditation, in den sich der/die Betroffene zurückzieht.

Natürlich kann jahrelange Verwendung eines bestimmten Medikamentes oder das Ignorieren der eigenen Bedürfnisse den Prozess beschleunigen, die essentiellen Schritte in diesen Zustand setzt aber der Betroffene selbst.

Den dementen Menschen erreichen wir über die Sprache des Herzens, der Liebe … als das unmittelbares Bindeglied zur Seele … über die Lichtarbeit, über Herzens- und Seelenmeditationen. Dann begreifen wir ihn und können wahrlich unterstützen. Demente Menschen sind unsere Lehrmeister.

Wie können wir der Demenz vorbeugen?

Indem wir auf unser Herz hören, mit unserer Seele in Kontakt treten … unsere wahren Bedürfnisse nicht ignorieren, immer wir selbst sind. Dann sind wir ganzheitlich heil und die Seele hat keinen Grund, sich zurückziehen.

 

Helfen im Aussen – Begleiten im Innen …

Gerne teile ich hier noch eine Botschaft, die ich vor einiger Zeit erhalten habe: Der Meditierende sucht nach jenem Zustand, den der demente Mensch bereits erreicht hat.

Für weitere Fragen, freue ich mich auf deine Kontaktaufnahme.

herz2