entschleunigung

WER bestimmt den Lebenstempo? Wer „beschleunigt“ dich? Bist es du selbst oder sind es äussere Einflüsse?

Wir sind angetrieben von „Zielen“, die wir erreichen sollen. Wir sollen eine „Leistung“ bringen, um dann einen „Wert“ zu haben.

Weder Ziele, noch Leistungskriterien, noch Raum, noch Zeit sind tatsächliche Realitäten, wir haben sie uns selbst geschaffen … damit auch Zeitdruck/-not und Begriffe wie „Versagen“.

Es ist ein Hamsterrad, in dem wir uns hier bewegen.

Wir dürfen in jedem Moment eine neue Sichtweise auf unser Tun erhalten, wir dürfen unser Tun selbst bestimmen, in dem wir achtsam zu uns selbst sind – in jeder Situation.

Entschleunigende Methoden aus der Energiearbeit (z.B. Reiki) und Werkzeuge, die uns achtsamer werden lassen und in weiterer Folge in einen meditativen Zustand führen (z.B. Bewegte Meditationen, die dich in die Ruhe führen, wie die Dynamische Meditation), unterstützen uns dabei. Der meditative Zustand, das Sein im Moment, ist wertFREI.

Eine kleine Übung gleich an dieser Stelle: du darfst gerne das Wort „müssen“ aus deinem Wortschatz streichen.

Wir haben es selbst in der Hand!

Für Fragen und weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung: Kontakt