WordPress-Designs: kostenlos oder -pflichtig?

Diese Frage darf man sich stellen, wenn man einen WordPress-Blog aufsetzt.

Nun … es gibt eine ganze Reihe von kostenlosen Designs, die alle grundlegenden Funktionen beinhalten, die man für einen Blog, sehr oft auch eine (Unternehmens)Homepage benötigt. Es ist allerdings ein bisschen Suchen und Schnuppern angesagt, um das zu bekommen, was man benötigt. Kaum ein Design beinhaltet all das, was man gerne hätte …

Manchmal fehlt der Slider, dann wieder eine Grid-Funktion (Kachelanzeige), oder man kann keine Farben einstellen, oder keine Template für Seiten/Beitragsinhalte bzw. gibt es keine Einstellungsmöglichkeiten für die Ansicht auf Smartphone/Tablet/PC.

Hilfreich ist es auch, nach Notwendigkeiten zu suchen, z.B. brauche ich einen bilderlastigen Blog (z.B. für Fotografen), oder geht es eher um Texte. Bevorzuge ich visuelle Eindrücke oder lege ich einen Schwerpunkt auf Inhalte.

Mit ein bisschen Geduld aus Ausprobieren wird man aber bald fündig werden, fehlende Funktionen können auch mit Plugins (sehr oft auch kostenfrei) nachgerüstet werden – sogar Webshops, Diskussion-Foren und Bild-Galerien gibt es in Standardversionen kostenfrei.

Allerdings: Support bei Fragen an den Hersteller ist bei kostenfreien Designs selten dabei … Abhilfe kann man sich dann in den WordPress-Foren schaffen … oder einfach mal trotzdem beim Hersteller nachfragen, machmal gibt es doch eine Antwort. 😉

Auf der WordPress-Homepage findet man auch eine ganze Reihe von kostenlosen Designs zum Reinschnuppern – inkl. Demos (https://wordpress.org/themes/).

Bei kostenpflichtigen Designs (z.B. bei themeforest.net) kann man davon ausgehen, alle wesentlichen Funktionen verfügbar zu haben und zumeist sind die Einstellungsmöglichkeiten auch userfreundlicher ausgelegt (auch für den Nichtprofi) … und dazu kommt der Support vom Hersteller.

Ich habe vor kurzem für meinen Internet-Auftritt (http://www.wolfgang-lugmayr.net) auf ein kostenpflichtiges Design umgestellt (ca. EUR 40,–) und bin sehr zufrieden.

Einen Tipp für ein kostenfreies Design habe ich für euch – es ist eigentlich alles verfügbar (manchmal etwas versteckt, aber immer da 😉 ), was man benötigt, es kommt aus meiner Erfahrung den kostenpflichtigen Designs am nächsten – inkl. umfangreicher Einstellungsmöglichkeiten bei Farbe und Aussehen von Seiten und Beiträgen.

https://de.wordpress.org/themes/nirvana/

Eine Anmerkung: je achtsamer ihr das gewählt Design befüllt, desto authentischer wird euer Internet-Auftritt.

Fragen zum achtsamen Umgang mit der Informationstechnologie? Oder brauchst du Unterstützung? Dann kontaktiere mich einfach …

No comments

Comments are closed.