Die IT und die Hohe Queste – eine Analogie

Die IT und die Hohe Queste - eine Analogie

Was haben ein IT-Experte und der Druide Miraculix gemeinsam? So einiges …

In den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts, als ich zum „IT-Experten“ ausgebildet wurde, war die Informationstechnologie noch so etwas wie eine Geheimwissenschaft und die Experten deren Hüter.

Fragte man einen solchen Experten etwas zum Thema IT, bekam man zumeist kryptische Antworten voller Code-Worte wie Cobol, Firewall, Linux oder TCP-IP („Nein, nicht C3-PO … das ist etwas anderes“). Am besten zog man sich aus der Affäre indem man wissend nickte, auch wenn man nicht verstand.

Die „ITler“ in Unternehmen waren dann oft geheimnisumwitterte Gestalten, die in mit Sicherheitscode versperrten Räumen wahre Wunder vollbrachten, zum Beispiel Arbeitsabläufe mit Hilfe von Computer-Programmen um ein Vielfaches zu beschleunigen oder einfach die Computer-Maus wieder zum Laufen zu bringen.

Der „Höhepunkt meiner IT-Karriere“ war ein Büro in einem Server-Raum für Infrastrukturen im Wertpapierhandel … doppelt gesichert mit Zutrittskarte UND Code. Dort lagerten auch (und nicht nur) viele Ersatzmäuse.

Ja … und die „ITler“ waren sich ihrer Macht auch bewusst, spielten sie auch gerne aus. Vor allem hielten sie über lange Zeit die „Mär“ aufrecht, die IT sei unfassbar kompliziert und nur sie, die Experten, könnten Lösungen herbeiführen.

Es funktionierte, die Gehälter waren oft gut, hin und wieder sogar fürstlich.

***

Nun komme ich zur Analogie aus dem Titel dieses Artikels.

Ich befasse mich seit einigen Jahren mit der Hohen Queste, das ist der alte Ausbildungsweg der Kelten zum Barden und Druiden. Auch die Barden und Druiden waren Hüter uralter Wissenschaften und ihre Sprache war kryptisch, sie wurden zu Beginn nicht einmal niedergeschrieben, nur bei bestimmten Ritualen auf Bäume geritzt oder, auf Blätter geschrieben, zwischen Bäumen aufgehängt (als sogenannte „Baumbücher„).

***

Hier wie dort änderte sich bald alles. Einige Druiden übersetzten ihr Wissen in verständliche Sprache (und nein, damit ist nicht nur die Comic-Reihe Asterix gemeint, siehe hier), damit wurde aus dem Wissen bald Halb-Wissen, jenes Halb-Wissen, das in Teilen zur Basis der neuen europäischen Kultur wurde.

Worin das Halb-Wissen der Informationstechnologie gipfelte, das im Internet seine Verbreitung fand … nun, da mach dir bitte dein eigenes Bild … jedesmal wenn du deinen PC aufdrehst oder dein Smartphone, oder in Facebook einsteigst.

 

Wolfgang Lugmayr ist Dipl. Meditations- und Achtsamkeitslehrer, war knapp 27 Jahre lang in verschiedenen Rollen im IT-Umfeld tätig. Heute berät er zum Achtsamen Umgang mit der Informationstechnologie und hält IT-Sprechstunden ab … und er begleitet dich an deine Schreibquelle.

 

„Viele IT-Themen sind wie Luftballons, sie wirken riesengroß und werden wieder ganz klein, wenn ihnen die Luft ausgeht.“

Photo by Jesus Kiteque on Unsplash – Thank You!
Photo by Jacob Miller on Unsplash – Thank You!
Photo by Nathan Dumlao on Unsplash – Thank You!
Collage by Wolfgang Lugmayr

No comments

Comments are closed.