Heil(ung) Dir!

Heil(ung) dir

Heil(ung) dir, lieber Mensch!

Was empfindest du bei diesem Satz? Etwa Unbehagen?

Möglicherweise ist das Wort „Heil“ noch belastet vom Missbrauch während einer dunklen Zeit im 20. Jahrhundert …

… und doch ist das Heil als Bewusstseins-Ebene, als Lebensinhalt, noch über dem Glück angesiedelt.

Heil darf sein, Heil darf strahlen, Heil ist essentiell für unser Wahres Sein.

Es ist der absolute Ausgleich von Körper, Geist und Seele und es unterscheidet sich massgeblich von Gesundheit. Denn die Gesundheit ist (nach aktueller Definition) mit dem Symptom verknüpft … und das Heil mit der tatsächlichen Ursache.

Aus diesem Grund scheitern auch unsere aktuellen Gesundheits-Systeme. Sie sind auf das Symptom ausgerichtet, auf einen Schmerz, auf eine Krankheit. Wir sollen wieder soweit hergestellt werden, um lebensfähig zu bleiben (oft in einem Atemzug mit „arbeitsfähig“ genannt), zu mehr reicht es kaum.

Der Arzt blickt auf den Körper, das Symptom und der Energetiker (als Sammelbegriff) betrachtet Geist und Seele … es sind 2 Welten, mit kaum einer Verbindung, dafür sorgt schon die „Gewerbeordnung“. Der Energetiker darf den Körper eigentlich gar nicht betrachten und das Wort Heilung nicht verwenden … und wenige Ärzte haben offensichtlich Interesse und/oder zu wenig Zeit sich mit jenen Dingen zu beschäftigen, die man physisch nicht angreifen kann.

Tatsächliche, ganzheitliche Heilung wird man also selten erfahren … wie sie zur Zeit der alten Völker praktiziert wurde, bzw. auch heute z.B. in der Traditionellen Tibetischen Medizin noch zu finden ist. (Eine Ausbildung zum Keltischen Heiler, u.a. eine Aufgabe der Druiden, dauerte 21 Jahre und umfasste alle damals bekannten Wissenschaften inkl. Medizin, Astrologie, Naturkunde/Geomantie und die Lehre der Heilkräuter.)

***

Ich bin Dipl. Meditations- und Achtsamkeitslehrer, ich habe für mich die „Meditation mit Heilaspekt“ entdecken dürfen – oder „Heilmeditation“ (Transformational Healing).

Die Meditation führt dich an den absoluten „Nullpunkt“ (inkommensurable), es ist der Punkt des Wahren Seins im Hier und Jetzt, ein Punkt der Nichtberührung, an dem alles beginnt – auch die Selbstheilung, der direkte Weg in den Ausgleich von Körper, Geist und Seele.

Hier wird das Symptom – die Krankheit, der Schmerz, das Unwohlsein, die Unzufriedenheit – ganz wertfrei betrachtet und in in einen Gesamtzusammenhang gestellt. Kopfschmerz ist möglicherweise, dann nicht mehr ein Übel, das mit einem Schmerzmittel bekämpft werden soll (das dann auch den Magen angreifen kann), sondern ein Zeichen, sich ein Muster anzusehen, in dem man gefangen ist … es kann ja durchaus sein, dass man einfach zu viel denkt, dem Verstand – auf Kosten der Intuition – zu viel an Bedeutung beimisst.

Die Meditation mit Heilaspekt führt die damit auch in die Selbstverantwortung … für deinen Körper, deinen Geist und deine Seele.

Meditation wirkt verbindend!

Hinweis: hat der Schmerz, die Krankheit tatsächliche Körperliche, physische Ursachen – wie z.B. ein Beinbruch – wird man natürlich sofort den Arzt aufsuchen.

An diesem Nullpunkt erhält das Wort „Heil“ seine ursprüngliche Bedeutung zurück, es sprengt alle Grenzen und wahre Heilung kann beginnen.

Gerne teile ich meine Erfahrungen mit der „Meditation mit Heilaspekt“ mit dir, mein Angebot dazu ist vielfältig … Tongeln, Body Scan, 5-Elemente-Meditation im Einklang mit der Natur, Mantra Gesang, Chakra Breathing/Chrakra Sound … gerne auch gemeinsam mit meiner Herzens- und Lebenspartnerin Michaela Ejana – in unmittelbarer Einbeziehung weiblicher und männlicher Energien.

Weitere Informationen dazu findest du hier:

https://www.wolfgang-lugmayr.net/mein-angebot/heilmeditation/

 

Heil(ung) dir, lieber Mensch! Aus ganzem Herzen … in absolutem Behagen und Wohlbefinden!

No comments

Comments are closed.