Was kann der Einzelne schon tun?

Was kann der Einzelne schon tun

… da habe ich 28 Fragen an dich … und du dann möglicherweise gleich deine Antworten!

 

Ja, es ist schlimm, was mit der Natur, unserer Umwelt, gerade so passiert … kaputte Wälder, Schlägerungen intakter Wälder, Umweltverschmutzung, Plastic Planet, Treibgase, Verschwendung natürlicher Ressourcen, Umweltkatastrophen vielfältiger Art …

„Doch was kann ich als Einzelner schon tun?“, diese Frage höre ich oft.

Dazu stelle ich dir einmal 28 Fragen … die Antworten kannst du dir gleich selbst geben!

 

1.
Schaltest du dein WLAN ab, wenn du es nicht brauchst?

2.
Fährst du eine Strecke mit dem Auto, wenn du die Entfernung auch zu Fuss oder mit dem Rad zurücklegen könntest?

3.
Brennt in deiner Wohnung künstliches Licht, auch wenn Tageslicht vorhanden ist?

4.
Läuft dein Fernseher, auch wenn du nicht hinsiehst?

5.
Heizt du einen Raum, auch wenn du ihn gerade nicht bewohnst?

6.
Duscht du, obwohl du nicht schmutzig oder verschwitzt bist?

7.
Wie viele Zeitungen, Zeitschriften und Bücher liegen bei dir herum, die du nicht liest?

8.
Lässt du den Motor laufen, wenn du mit dem Auto „kurz wo stehen bleibst“?

9.
Fährst du alleine mit dem Auto von A nach B, obwohl du weißt, dass andere Menschen zur gleichen Zeit die gleiche Strecke fahren?

10.
Wie viele Elektrogeräte in deiner Wohnung sind gerade aufgedreht, obwohl du sie nicht brauchst?

11.
Ist es für die nächste Dienstreise oder dienstliche Besprechung notwendig, mit dem Flugzeug hinzufliegen?

12.
Ist deine nächste Fernreise eine Notwendigkeit oder doch eine Flucht?

13.
Wer denkst du, ruft dich in der Nacht auf deinem Smartphone an?

14.
Mähst du deinen Rasen aus Zeitvertreib oder weil er dir das Gras zu lange vorkommt?

15.
Läuft deine Heizung während du lüftest?

16.
Wie viele deiner Gebrauchsgegenstände verwendest du regelmäßig?

17.
Wie viele deiner Gebrauchsgegenstände brauchst du für dich alleine?

18.
Wie viele deiner Gebrauchsgegenstände könntest du mit anderen teilen?

19.
Lässt du die Dinge reparieren, die kaputt gehen oder kaufst du gleich etwas Neues?

20.
Ist die Waschmaschine voll, wenn du sie startest?

21.
Läuft dein Kühlschrank während deines Urlaubes und ist was drin, was du am Ende brauchst?

22.
Hängt der Akku deines Elektrogerätes noch am Strom, wenn er bereits voll ist?

23.
Wie fühlst du dich, wenn du nach einiger Zeit im klimatisierten Raum wieder ins Freie kommst und du die Hitze spürst?

24.
Wie fühlst du dich, wenn du verschwitzt in einen klimatisierten Raum kommst?

25.
Heizt du gleich, wenn dir kalt ist oder ziehst du in Erwägung, ein Kleidungsstück mehr anzuziehen?

26.
Hörst du die Musik, die im Radio gerade läuft?

27.
Wie viele Elektrogeräte bleiben aufgedreht, wenn du Haus oder Büro verlässt?

28.
Wie viel biologisch nicht abbaubares Plastik verwendest du (und da gilt auch die Plastikverpackung im Papiersackerl, der Papiertüte, aus dem Supermarkt)?

***

Wie sind diese Fragen entstanden?

Ich habe sie mir einfach gestellt und beantwortet. Du brauchst mir deine Antworten auch nicht zu schicken. Darum geht es hier nicht … beantworte sie dir einfach selbst!

***

Am Ende der Fragestunde noch eine Übung:

Stell dir vor, der Strom fällt aus, es gibt kein Benzin und kein Funk- und Datennetz. Wie gestaltest du dann dein Leben?

***

Zu meiner Person: Ich bin Wolfgang Lugmayr, Diplomierter Meditations- und Achtsamkeitslehrer. Ich lebe mit meiner Frau Michaela im Idyllischen Ottensheim an der Donau, nahe Linz. Wir bemühen uns nach bestem Wissen und Gewissen achtsam und umweltbewusst zu leben, im Einklang mit und im Rhythmus der Natur. Ich habe weder etwas gegen Großkonzerne, noch gegen Borkenkäfer oder andere „Schädlinge“ … doch ich muss ihr Tun auch nicht weiter fördern, wenn es für mich nicht stimmig ist. Es beginnt in mir allein! Kontakt: info@wolfgang-lugmayr.net 

Aktuelles Buchprojekt: Die Meister des Lebens

Titelfoto von Evan Dennis on Unsplash – Thank you!

No comments

Comments are closed.